Stempel Uhlmann
Ralf Uhlmann

Hartigstraße 5

01127
Dresden

Telefon: 0351 8489783
Telefax: 0351 8583870

http://stempel-uhlmann.de

  • Website vergrößern
  • Druckansicht

Glasgravur individuell und ganz in Ihrer Nähe

Filigran und elegant: Gravuren in Glas

Zwei gravierte Schnappsgläser, ein Fläschchen Schnapps und eine Kerze…

Was soll man bloß schenken?

Hochzeit, Taufe, Verlobung, Konfirmation, Jugendweihe, Namenstag, Muttertag, Valentinstag, Firmenjubiläum oder runder Geburtstag – die Anlässe sind reichlich, die Ideen ausgereizt.

Graviertes Glas ist nicht nur ein Blickfang. Es erzählt von frohen Stunden, hart erkämpften Siegen, romantischen Momenten oder von Geschichten, die das Leben schrieb.

Deshalb: Veredeln Sie Ihre schlichten Alltagsgegenstände mit einer Gravur. Geben Sie einem Geschenk seine ganz eigene Note.

Wir gravieren in Dresden für Sie:

  • Glaspokale
  • Sekt-, Wein- und Champagnergläser
  • Bierseidel, Weißbiergläser, Craft Beer Glasses
  • Longdrink- und Softdrinkgläser
  • Wassergläser
  • Universalbecher
  • Glaskrüge, Dekanter, Wasserkaraffen
  • Vasen
  • Wind- und Teelichter

Gut zu wissen: Unsere Lasergravur-Technik ist für das Gravieren von Glasartikeln von max. 20 cm Durchmesser und max. 45 cm Länge ausgelegt. Gravuren an größeren Gegenständen sind nicht möglich.

Gravur Bierglas

Gravur eines Bierglases

Laser für Gläser: Gravuren in Dresden

Glas ist ein Tausendsassa. Es lässt sich in tausend Formen bringen, ist transparent, stabil und zerbrechlich zugleich. Eine Gravur gibt Glas buchstäblich den letzen Schliff. Zarte Umrisse, feine Muster, schwungvolle Schriftzüge – den Möglichkeiten der Glasgravur sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Was dabei entsteht, ist immer ein ganz besonderes Exemplar.

So wird aus Ihrem simplen Glasobjekt ein echter Hingucker oder ein Erinnerungsstück.

Dresden statt Italien: Lasergravur statt Guillochieren

Die Kunst der Glasgravur stammt aus Persien. Bereits in der Spätantike schenkte man Wein in Bechern aus Glas ein; Cicero spricht schon 54 v. Chr. von solchen Trinkgefäßen. Was man in Rom hatte, wollte man auch in den Provinzen. Spanien, Gallien, England und die Städte am Rhein produzierten Glas; allerdings nur bis zum Ende des Römischen Reiches. Im Mittelalter breitete sich von Venedig das Handwerk auf den gesamten europäischen Kontinent aus. Im Barock boomte die Glasindustrie regelrecht. Die Reichen, Schönen und Mächtigen ließen ihre Wappen, Initialen oder Ornamente einritzen. Heute ist Glas Massenware.

Glasgravur jetzt Anfragen!

Beispiele Glasgravur

Quelle: https://stempel-uhlmann.de/glasgravur

Diese Website nutzt unter anderem Cookies, um die Website nutzerfreundlich zu gestalten. Detaillierte Informationen zu den verwendeten Cookies und Technologien finden Sie im Datenschutzhinweis.